Etikette
Fill out my online form.


Platzordnung und Etikette

Jeder Spieler hat zu beachten, dass die Etikette eingehalten wird.

Platzordnung und Etikette  

1. Weisungsbefugnis
Greenkeeper haben Vorrecht und sind weisungsbefugt. Golflehrer der Frankengolfschule haben in Ausübung Ihres Unterrichts Vorrecht auf dem Platz. Marshals sind bei der Ausübung ihres Ehrenamtes weisungsbefugt.


2. Spielzeiten und Spielgruppen
Um einen flüssigen Spielablauf an den Wochenenden und Feiertagen zu gewährleisten, sind folgende Zeiten unbedingt einzuhalten:

Trolleys:
2 ½ Stunden für 9 Loch
5 Stunden für 18-Loch

Elektro-Carts:
2 Stunden für 9 Loch
4 Stunden für 18 Loch

Bitte nur 2er, 3er und 4er Flights, dabei gilt: 4er vor 3er vor 2er


3. Marshal
Zu deren Aufgabengebiet zählt:
- Platzkontrolle
- Kontrolle des Spielrechts - Regelung des Spielflusses
- Einhaltung der Platzordnung, Etikette und der Platzregeln

4. Spieltempo
Vor dem Suchen eines Balles den nachfolgenden Flight unverzüglich durchspielen lassen. Sofort nach Beendigung eines Lochs müssen die Spieler das Grün verlassen. Aufschreiben der Schlagzahl bitte unbedingt erst am nächsten Abschlag.

5. Spielen auf dem Platz
Das Abschlagen von Bällen auf PAR 3 Löchern ist nur gestattet, wenn sich keine Spielgruppe oder Personen auf dem Grün oder der selben Spielbahn befinden. Strafe für Zuwiderhandlung ist Platzverweis und/oder Platzsperre.

6. Elektro-Carts
Das Befahren der Fairways ist auf das notwendige Maß zu beschränken. Bitte nicht zwischen den Bunkern und dem Grün durchfahren. Genügend Abstand zu den Vorgrüns halten. Das Fahren von Carts durch Kinder und Jugendliche ist verboten. Das fahren mit den E-Carts erfordert eine Führerscheinklasse ab Klasse B/BF17.


7. Schonung des Platzes
• Übungsschwünge auf dem Abschlag bitte unterlassen.
• Divots wieder einsetzen und festdrücken.
• Balleinschlaglöcher (Pitchmarken) sorgfältig ausbessern.
• Fahnenstock nicht fallen lassen, sondern ablegen.
• Bunker beim Verlassen einebnen.
• nicht zwischen Bunker und Grün/Wasserhindernis mit dem Trolley fahren.
• Werfen von Schläger führt zum sofortigen Platzverweis.


8. Bekleidung
Schuhe mit Metallspikes sind verboten. Bitte beachten Sie: Die Kleidung sollte geschmackvoll und dem Sport angemessen sein (bitte keine Hot Pants, Spagettiträger, Jogginganzüge, T-Shirts etc.).


9. Vorrecht auf dem Golfplatz
An stark frequentierten Wochenenden und Feiertagen sollte möglichst im Vierer-Flight gespielt werden. Am Wochenende/ Feiertag gilt die Regelung 4er- vor 3er- vor 2er- vor 1er-Flights; wochentags gilt die Regelung 1er- vor 2er- vor 3er- vor 4er-Flights. An allen Tagen gilt die DGV-Empfehlung, dass unabhängig von der Anzahl der Spieler, die langsamere Spielgruppe (dies gilt auch für Einzelspieler) überholen lassen muss. Dies bedeutet, dass alle Gruppierungen durchspielen lassen müssen, wenn vor Ihnen mindestens ein Loch frei ist. Das Abkürzen oder Abändern der Bahnreihenfolge ist nur auf Bahn 8 zu Bahn 18 gestattet. Spieler auf der vollen Runde haben grundsätzlich Vorrang an Tee 18. Alle Spieler, die von Bahn 8 kommen, haben unaufgefordert und unverzüglich Spieler, die auf der vollen Runde sind, durchspielen zu lassen. Der Einstieg an einer anderen Bahn ist in Ausnahmefällen zulässig und vor Spielbeginn vom Sekretariat genehmigen zu lassen.